HATE TO LOVE: NICKELBACK

Ein ausführlicher Blick auf eine der weltweit erfolgreichsten Rockgruppen in Spielfilmlänge. Dieser Film erzählt die wahre Geschichte von Nickelback, von ihren bescheidenen Anfängen in Alberta bis hin zum explosiven Welterfolg von „How You Remind Me“.

Nur am 27. & 30. März im Kino.

CHRISTSPIRACY

Zwei Filmemacher begeben sich auf eine globale Suche, ausgelöst durch die nicht ganz einfache Frage „Gibt es einen spirituellen Weg, ein Tier zu töten“, und entdecken dabei die größte Vertuschung der letzten 2000 Jahre.

Nur am 20. März im Kino in der englischen Originalfassung.

PET SHOP BOYS DREAMWORLD: THE HITS LIVE

Neil Tennant und Chris Lowe in der Royal Arena in Kopenhagen eine Performance mit aufwändiger Bühnenshow, Back-up-Band und faszinierenden visuellen Effekten kreiert. Den Konzertfilm durften wir im Februar 2024 ins Kino bringen

RENAISSANCE: A FILM BY BEYONCÉ

Der Konzert-Doku-Hybrid zeigte die Entwicklung der RENAISSANCE WORLD TOUR vom Tourauftakt in Stockholm, bis hin zum Finale in Kansas City, Missouri und lief im Dezember 2023 exklsuiv in Kinos in der DACH-Region.

TAYLOR SWIFT | THE ERAS TOUR FILM

Das kulturelle Phänomen lief 2023 exklusiv auf der großen Kinoleinwand. Ein einmalige Konzerterlebnis mit einem atemberaubenden, filmischen Blick auf diese geschichtsträchtige Tour.

CARLOS: SANTANAS REISE

Ist ein Dokumentarfilm über den legendären Gitarristen und die weltweit populäre Musikikone Carlos Santana, Regie führte der mit einem Emmy ausgezeichnete Filmemacher Rudy Valdez. Als Preview-Event im September 2023 im Kino.

A LITTLE LIFE

Die rekordverdächtige Inszenierung des millionenfach verkauften Bestsellers von Hanya Yanagihara mit James Norton (Happy Valley) in der Hauptrolle wird am 28. September in ausgewählten Kinos in der DACH Region in die Kinos kommen. Aufgenommen im Savoy Theater in London.

GRATEFUL DEAD MEET-UP 2023

Ein Jahr nach dem Tod von Brent Mydland kehrten The Grateful Dead in die Stadien zurück und spielten zum ersten Mal im Soldier Field in Chicago. Die Anwesenheit und die musikalischen Beiträge von Bruce Hornsby und Vince Welnick belebten Grateful Dead wieder, und die Inspiration des Spiels der Dead‘s war spürbar.